Übungen

  • "Setz deine Stärken ein und du wirst dauerhaft glücklich!"

Wollen Sie Ihre Lebenszufriedenheit spürbar und nachhaltig steigern?
Hier eine Auswahl positiver Interventionen für Ihren beruflichen oder privaten Alltag:

  • Stärken aktiv einsetzen
  • Schönes Genießen (Savouring)
  • Jemandem helfen (Kindness)
  • Beziehungen pflegen

...die Wirkung dieser Übungen ist übrigens durch wissenschaftliche Studien belegt.

Übung 1: Eigene Stärken aktiv einsetzen

Nachdem Sie Ihre Charakterstärken herausgefunden haben (z.B. über den online-Fragebogen): Definieren Sie für die folgende Woche einen fixen Zeitraum, in dem Sie eine dieser Stärken auf eine neue Weise einsetzen werden, entweder privat oder beruflich.  Schreiben Sie danach Ihre Erfahrungen auf: Was habe ich gemacht, wie ging es mir dabei? Wie habe ich mich danach gefühlt, was war das Ergebnis? Wann und wie möchte ich das wiederholen?  Beobachten Sie langfristig, wie sich Ihre Stimmung dadurch ändert.

In Studien mit einer Kontrollgruppe wurde nachgewiesen, dass durch diese Übung depressive Tendenzen zurückgingen und die Lebenszufriedenheit stieg.

Übung 2: Positive Erfahrungen

Schreiben Sie eine Woche lang jeden Abend drei positive Erfahrungen auf: „Was war heute positiv?“ „Wie habe ich dazu beigetragen?“ Beobachten Sie, wie sich Ihre Stimmung dadurch ändert.

In Studien wurde nachgewiesen, dass dadurch depressive Tendenzen zurückgingen und die Lebenszufriedenheit stieg. Und zwar bis zu 6 Monaten nach dieser einen Woche, in der die Probanden jeweils drei positive Dinge abends aufgeschrieben hatten.

Übung 3: Freundlichkeit

Finden Sie eine neue und für Sie ungewöhnliche Sache, wie Sie morgen nett zu jemandem sein können/ jemandem helfen können. Beobachten Sie, wie sich Ihre Stimmung dadurch ändert.

Es steigert das Wohlbefinden kurzfristig am meisten, wenn man jemandem hilft. Sei es, dass man an der Kasse jemandem mit Kleingeld aushilft oder einem Kind Lernstoff erklärt oder einer alten Dame über die Straße hilft. Die Pfadfinderweisheit „Jeden Tag eine gute Tat“ hält langfristig psychisch gesund!

Übung 4: Positive Beziehungen pflegen

Welche Beziehung möchten Sie wieder aufnehmen oder vertiefen?Mit wem möchten Sie mehr Zeit verbringen? Entscheiden Sie sich für eine konkrete Beziehung und planen Sie konkrete Schritte: echten Kontakt per Telefon oder Besuch. E-Mail oder Facebook reicht dafür nicht...

Führen Sie den Plan aus und beobachten Sie, wie sich Ihre Stimmung dadurch ändert.

Menschen, die positive Beziehungen haben, leben länger...sagen Studien!